Funktionsübersicht

Das Arbeiten mit einer CSV-Datei

Das Dateiformat CSV steht für Comma-Separated Values und beschreibt den Aufbau einer Textdatei zur Speicherung oder zum Austausch einfach strukturierter Daten. In CSV-Dateien können Datensätze in Tabellen abgebildet werden. Mit diesem Format können Sie unkompliziert Produkte und Bestellungen exportieren, bearbeiten und wieder importieren.

Hinweis: Ab sofort können Sie mit dynamischen CSV-Dateien arbeiten. Sie müssen neben einigen wenigen Pflichtfeldern für alle Aufgaben also nur noch die Angaben machen, die Sie auch updaten bzw. ergänzen wollen.

Bitte verwenden Sie daher nicht mehr die alten Offer-CSV-Dateien für das Update Ihrer Angebote.

Zudem werden die CSV-Uploads nun asynchron verarbeitet. Das bedeutet, dass Sie nicht mehr direkt beim Upload verarbeitet werden, sondern zunächst lokal auf unser System geladen und dann verarbeitet werden. Sobald die Verarbeitung abgeschlossen ist, werden Sie per Email informiert, wenn sie unter „Verwaltung“ > „Nutzerkonto“ > „Ansprechpartner“ > „Services“ den Service „CSV-Administration“ eingestellt haben. Nach der Verarbeitung können Sie sich im Händleraccount die Reports-Datei herunterladen. Auch Ihre hochgeladenen Dateien können wieder heruntergeladen werden.

Ausführliche Dokumente zu den Ersten Schritten mit CSV-Dateien finden Sie hier.

Sollten etwaige Fehlermeldungen in der Anbindung über CSV auftreten, hilft Ihnen die Übersicht über die Fehlermeldungen weiter.

Herunterladen einer Produkt-CSV-Datei

Nachdem Sie sich bestimmte Produkte (oder alle) in Ihrem Händleraccount aufgerufen haben, können Sie diese als CSV-Datei exportieren. Hierzu klicken Sie bitte auf den Link „Produktliste als CSV herunterladen“.

Mit der nun herunter geladenen Datei können Sie in wenigen Schritten mehrere Produkte bearbeiten. Öffnen Sie dafür die Datei in einem CSV-Editor* (z.B. Microsoft Excel)

 

* Es kann vorkommen, dass das Programm Excel Werte, wie beispielsweise die EAN oder die Preise, falsch darstellt. Um dies zu vermeiden, können Sie die Importfunktion von Excel nutzen. Diese finden Sie in der Menüleiste unter „Daten“, „Externe Daten importieren“, „Daten importieren“. Wählen Sie dann die exportierte Datei aus und befolgen Sie die einzelnen Schritte des Dialogs. Damit Excel die Daten richtig interpretiert, ist es wichtig, als Trennzeichen das Semikolon auszuwählen und den Spalten das Datenformat „Text“ zuzuweisen.

1. Produkt-CSV bearbeiten


In der heruntergeladenen Datei (products.csv) finden Sie nun alle Ihre Produkte. Anbei eine kurze Erläuterung der wichtigsten Spalten.

Eine gesamte Übersicht aller Spalten finden Sie hier: Technische Dokumentation CSV Schnittstelle

productId“ enthält Ihre Artikelnummer

allyouneedId“ enthält unsere Artikelnummer

name“ enthält den Produktnamen

shortDescription“ enthält Ihre Kurzbeschreibung

longDescription“ enthält Ihre Langbeschreibung

image1Url“ enthält die URL zu Ihrem Produktbild

image1Caption“ enthält die Bildbeschreibung

marketplaceCategory“ enthält die Kategorie, in die das Produkt eingeordnet wird

price“ enthält den Preis

taxGroup“ enthält die Steuergruppe im Format FREE, REDUCED oder STANDARD

availability“ enthält die Verfügbarkeit

deliverytime“ enthält die Zeit in Tagen bis das Produkt versandfertig ist

deliverycost“enthält die Versandkosten auf Produktbasis

dispatchType“enthält die Versandart des Produktes (Bei der Versandart "Speditionsware" wird eine Telefonnummer abgefragt, die Ihnen später ausgegeben wird)

Diese Angaben können Sie nun anpassen, indem Sie die entsprechenden Werte in den Spalten ändern.

2. Hochladen der Produkt-CSV

Nach dem Bearbeiten der Datei müssen Sie diese abspeichern und im Händleraccount unter "Produktliste als CSV hochladen" einstellen. Beim Klick auf den Link öffnet sich ein Fenster in dem Sie die eben abgespeicherte Datei auswählen können. Nun klicken Sie auf "Hochladen" und die Datei wird hochgeladen und dann von unserem System verarbeitet. Nach Abschluss der Verarbeitung erhalten Sie eine Information per Email. Ihre Produkte wurden nun aktualisiert. Sie können sich zur Kontrolle der Verarbeitung eine Reports-Datei im Händleraccount herunterladen. 

3. Erstellen einer neuen Produkt-CSV

Um eine komplett neue CSV zu erstellen, nutzen Sie bitte unsere Beispieldateien als Vorlage. Diese finden Sie im Downloadbereich.

Die Dateien sind bereits für unser Format vorformatiert, sodass Sie direkt mit dem Eintragen Ihrer Daten starten können. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass die Pflichtfelder alle gefüllt sind. Die Reihenfolge der Spalten ist nicht relevant. Sollten Sie Spalten nicht nutzen wollen, so lassen Sie diese einfach weg. 

Pflichtfelder der Produkt-CSV sind:

„productId“

„name“

„shortDescription“

„marketplaceCategory“

„price“

„taxGroup“

„availability“

„deliverytime“

4. Produkte mit Varianten

Um Produkte mit Varianten per CSV hochzuladen, werden folgende Spalten zusätzlich benötigt:

„variantGroup“ enthält den Namen der Variantengruppe* (z.B. Marken T-Shirts)

„variantConfig“ enthält den Namen der Variantengruppe von Allyouneed.com (z.B. Kleidung-US)

„useAsFixedProduct“ wird hier ein „x“ eingetragen wird dieses Produkt bei Aufruf der Variante auf dem Marktplatz angezeigt.

„attribute1Name“ enthält den Namen des entsprechenden Attributes (z.B. Farbe)

„attribute1Value“ enthält den Wert des entsprechenden Attributes (z.B. grün)

„attribute1Unit“ enthält die Einheit des Attributes, falls dieses benötigt wird (z.B. cm)

* Um eine Variantengruppe anzulegen, nutzen Sie bitte die erste Spalte und füllen dort nur die Spalten „name“, „variantGroup“ und „variantConfig“. Sie können bis zu 3 Attribute via CSV angeben. Bitte beachten Sie, dass gewisse Variantenkonfigurationen bestimmte Attribute voraussetzen. (z.B. Kleidung-US benötigt das Attribut Farbe und das Attribut Größe)

Erfahren Sie mehr zum Thema Variantenartikel bei Allyouneed.com

5. Internationale Produktangebote

Um Produktangebote für den internationalen Versand bei Allyouneed.com hochzuladen, müssen Sie zunächst entsprechende Versandzonen im Händleraccount definieren. 

Anschließend klicken Sie im Bereich "Produkte" > "Übersicht" auf "Produktliste per CSV herunterladen". Hier können Sie nun die CSV Datei mit internationalen Preisen herunterladen. Wenn Sie die Datei über "CSV-Verwaltung" herunterladen, benennen die Spalte "Countries" in "deliveryzone" um und tragen die von Ihnen eingerichteten Versandzonen ein. Speichern Sie die Datei ab und laden Sie sie über den Händleraccount hoch.

Detaillierte Informationen zum internationalen Versand über CSV erfahren Sie hier.

Abholen von CSV Feeds

Unter „Produkte“ > „CSV-Feeds“ haben Sie die Möglichkeit eine URL anzugeben, wo Ihre CSV-Datei hinterlegt ist. Diese wird dann von unserem System regelmäßig in einem von Ihnen konfigurierten Intervall importiert. 

Unter „Konfiguration“ können Sie die jeweiligen Dienste wählen. In das Feld darunter tragen Sie bitte die URL inkl. Protokoll (unterstützt werden http und https) ein (z.B. www.ihrshop.de/allyouneed.csv) Im nächsten Feld wählen Sie bitte das von Ihnen verwendete Trennzeichen innerhalb der CSV.

Sollte ein Benutzername und Passwort für den Zugriff auf Ihre Datei notwendig sein, können Sie die entsprechenden Daten in die jeweiligen Felder eintragen.

Im Drop-Down-Menü „Aktualisierungsintervall“ können Sie das Intervall wählen, in dem die Datei regelmäßig abgeholt werden soll. Die erste Ausführung erfolgt direkt nach dem Einrichten.

Das Status-Menü dient dazu, den Dienst zu aktivieren oder zu deaktivieren. Sollten während einer Abholung Fehler auftreten, wird automatisch versucht die Datei zwei weitere Male abzuholen. Sollten dann noch immer Fehler auftreten, wird der Dienst auf den Status „Fehlerhaft“ gestellt und Ihnen wird eine Email* zugesendet.

*Es erhalten nur die Ansprechpartner eine Email, die unter „Verwaltung“ > „Nutzerkonto“ > „Ansprechpartner“ > „Services“ den Service „CSV-Administration“ eingestellt haben.

Weiterhin haben Sie hier die Möglichkeit, bereits hochgeladenen Produkte mittels einer Preissuchmaschinen-Datei aktuell zu halten. Hier bieten wir Ihnen verschiedene Anbieter zur Auswahl an.

Aktuell nutzbare Anbieter sind:

  • Idealo
  • Google Shopping
  • Billiger.de
  • Günstiger.de*
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten

*Bitte beachten Sie hier, dass es kein einheitliches Format für die Dateien gibt, so dass wir uns auf ein festgelegtes Format beschränkt haben. Hier werden lediglich die Dateien unterstützt, die durch das Exportmodul für XT-Commerce-Shops (und deren Derivate osCommerce, xtcmodified und gambio GX2) erstellt werden.

Auf diesem Weg müssen Sie nicht mehrere CSV-Dateien pflegen, um Ihre Preise und Verfügbarkeiten bei Allyouneed.com aktuell zu halten. Da die meisten Portale keine einheitliche Vorgehensweise bzgl. der Verfügbarkeiten haben, interpretiert unser System die einzelnen Angaben anhand einer spezifischen Tabelle für jeden Feed:

Bitte beachten Sie, dass Sie über den CSV Feed keine neuen Produkte, sondern lediglich aktualisierte Offers einstellen können.

Um Ihren CSV-Feed zu internationalisieren sind keine Anpassungen an Ihrer Datei notwendig. Nachdem Sie Versandzonen unter "Verwaltung" -> "Versandzonen" angepasst haben, können Sie diese im Bereich CSV-Feeds nutzen. Klicken Sie hierzu bei "Konfiguration" auf "Internationale CSV" und dann auf "bearbeiten". Hier legen Sie nun die Versandzone fest, für die die CSV-Feed-Datei gelten soll. Nun klicken Sie auf Speichern und Ihre Datei wird von uns im normalen Format abgeholt und danach durch die ausgewählte Versandzone ergänzt und automatisch hochgeladen.

Herunterladen einer Bestell-CSV-Datei

 

Nachdem Sie sich bestimmte Bestellungen (z.B. „unbearbeitete Bestellungen“ ) im Händleraccount unter „Transaktionen“ aufgerufen haben können Sie diese als CSV-Datei exportieren. Mit der nun heruntergeladenen Datei können Sie in wenigen Schritten mehrere Bestellungen bearbeiten. Öffnen Sie dafür die Datei in einem CSV-Editor* (z.B. Microsoft Excel).

* Es kann vorkommen, dass das Programm Excel Werte, wie beispielsweise die EAN oder die Preise, falsch darstellt. Um dies zu vermeiden, können Sie die Importfunktion von Excel nutzen. Diese finden in der Menüleiste unter „Daten“, „Externe Daten importieren“, „Daten importieren“. Wählen Sie dann die exportierte Datei aus und befolgen Sie die einzelnen Schritte des Dialogs. Damit Excel die Daten richtig interpretiert, ist es wichtig als Trennzeichen das Semikolon auszuwählen und den Spalten das Datenformat „Text“ zuzuweisen.

1. Bestellung versenden

Um eine Bestellung als „versendet“ zu markieren, müssen lediglich die Felder „consignmentId“ und „consignmentQuantity“ gefüllt werden.

Das Feld „consignmentId“ wird mit einer beliebigen Text- und Zahlenkombination gefüllt, Ihre interner Vorgangsnummer. Bitte beachten Sie, dass diese Nummer innerhalb der Datei eindeutig sein muss.

Das Feld „consignmentQuantity“ enthält die Menge der versendeten Produkte.

2. Bestellung stornieren

Um eine Bestellung als „storniert“ zu markieren, müssen die Felder „consignmentId“, „cancellationQuantity“, „cancellationReason“ und „cancellationComment“ gefüllt werden.

Das Feld „consignmentId“ wird mit einer beliebigen Text- und Zahlenkombination gefüllt, einer Art interner Vorgangsnummer. Bitte beachten Sie, dass diese Nummer innerhalb der Datei eindeutig sein muss.

Das Feld „cancellationQuantity“ enthält die Menge der stornierten Produkte. Das Feld „cancellationReason“ enthält den Grund der Stornierung. („CustomerRequest“ oder DealerRequest“)

Das Feld „cancellationComment“ enthält einen Kommentar zum Grund der Stornierung, welcher an den Kunden gesendet wird.

3. Bestellung retournieren

Um eine Bestellung als Retoure zu markieren, müssen die Felder „returnId“, „returnReduction“, „returnReductionReason“, „returnReimbursedDeliveryCosts“, „returnReimbursedDeliveryCostsCurrency“, „returnComment“, „returnQuantitiy“ gefüllt werden.

Die Felder in kursiv müssen nur dann gefüllt werden, wenn Sie einen Abschlag berechnen wollen.

Das Feld „returnId“ wird mit einer beliebigen Text- und Zahlenkombination gefüllt, Ihrer internen Vorgangsnummer. Bitte beachten Sie, dass diese Nummer innerhalb der Datei eindeutig sein muss.

Das Feld „returnQuantity“ enthält die Anzahl der retournierten Produkte. Sollten Sie einen Abschlag einrichten wollen, müssen zusätzlich die oben kursiv angezeigten Felder ausgefüllt sein:

Das Feld „returnReduction“ enthält den Wert des Abschlages.

Das Feld „returnReductionReason“ enthält den Grund für den Abschlag. („DAMAGED“, „USED“, „LOOK_IN_COMMENT“)

Nun muss noch das Feld „returnComment“ mit einem Kommentar gefüllt werden, der den Grund für den Abschlag beschreibt. Dieser Text wird dem Kunden mit der Retourenbestätigung automatisch per Email zugeschickt.

Das Feld „returnReimbursedDeliveryCosts“ können Sie füllen, wenn Sie dem Kunden die Rücksendekosten erstatten wollen. Wenn Sie dieses Feld füllen, müssen Sie auch die Währung angeben. Bitte füllen Sie in diesem Fall das Feld „returnReimbursedDeliveryCostsCurrency“ mit dem Wert „EUR“.

4. Hochladen der Bestell-CSV

Nachdem Sie die Datei bearbeitet haben, speichern Sie die Datei und laden Sie im Händlerportal unter Transaktionen mit dem Link „Als CSV-Datei importieren“ hoch. Nachdem Sie auf den Link geklickt haben, öffnet sich ein Dialogfenster in dem Sie aufgefordert werden, eine Datei auszuwählen. Wählen Sie nun Ihre bearbeitete Datei aus und klicken Sie auf „hochladen“. Nach dem Hochladen wird die Datei von unserem System verarbeitet. Sobald diese Verarbeitung abgeschlossen ist, werden Sie per Email informiert.*

*Es erhalten nur die Ansprechpartner eine Email, die unter „Verwaltung“ > „Nutzerkonto“ > „Ansprechpartner“ > „Services“ den Service „CSV-Administration“ eingestellt haben.

Diese Datei enthält zu jeder der bearbeiteten Bestellungen einen Status, der darüber Auskunft gibt, ob die Bearbeitung erfolgreich war. Falls die Bearbeitung nicht erfolgreich war, wird eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt.